Sonntag 25.09.22, 08:07 Uhr
Klimastreik-Demonstration von Fridays for Future

Lasst uns die Erdgaskessel rausreißen

An der Klimastreik-Demonstration von Fridays for Future am Freitag nahmen etwa 1.000 Menschen teil. Das Ganze begann und endete mit Kundgebungen vor dem Rathaus. Dazwischen lief eine laute und bunte Demonstration durch die Innenstadt. Als ersten Redebeitrag gab es ein ausführliches informatives Referat von Scientists for Future (S4F) über die Zukunft der Energiegewinnung. Die Botschaft lautete: „Lasst uns die Erdgaskessel rausreißen und durch etwas Zukunftsfähiges ersetzen.“ Als Alternative wurde die Wärmepumpe empfohlen.

mehr…

Samstag 24.09.22, 14:39 Uhr
Die Bochumer Polizei wird mit Tasern aufgerüstet

Die Hemmschwelle zur Nutzung einer Waffe sinkt

Der Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW (LPE) hatte gestern zu einer Kundgebung vor dem Polizeipräsidium aufgerufen, um gegen den Einsatz von Distanz-Elektro-Impuls-Geräten (kurz: Taser) bei der Bochumer Polizei und anderswo zu demonstrieren. Im Polizeipräsidium wurde zeitgleich die Einführung des Tasers bei der Bochumer Polizei vorgestellt. Eine Sprecherin des LPE erklärte: »Gefeiert wird der Taser unter Anderem für den Erfolg, durch seine allein abschreckende und somit angeblich deeskalierende Wirkung. Auch dadurch, das Taser als nicht tödlich Waffen eingestuft sind, bietet er eine angebliche Alternative zur Schusswaffe. Dabei sehen wir die Gefahr, dass die Hemmschwelle zur Nutzung dieser Waffe sinkt und sie auch vermehrt in niedrigschwelligen Situationen benutzt wird.

mehr…

Samstag 24.09.22, 13:02 Uhr

Von Bürgerbeteiligung zur Koproduktion

Das Netzwerk „Stadt für Alle“ macht auf seiner Webseite auf eine Veranstaltung am Donnerstag, den 29. September um 18:00 Uhr in der KoFabrik, Stühmeyerstr. 33 aufmerksam: »In Kooperation mit der VHS Bochum veranstalten der Mieterverein Bochum und das Bündnis »Gutes Wohnen für Bochum«, an dem auch »Stadt für Alle« beteiligt ist, die Veranstaltung „Von Bürgerbeteiligung zur Koproduktion“ mit dem Stadtforscher Stephan Willinger vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung.

mehr…

Samstag 24.09.22, 09:17 Uhr

Flohmarkt in der Quartiershalle

Die KoFabrik lädt ein: »Statt Gebrauchtes wegzuwerfen, wollen wir es auf unserem Quartiershallen-Flohmarkt präsentieren, damit Altes ein neues Zuhause findet. Denn weitergeben ist auf jeden Fall besser als wegwerfen! Mindestens 20 Stände werden am Sonntag, den 25.09.2022, in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr die Quartiershalle in der KoFabrik bevölkern und mit ihren Angeboten die Herzen der Flohmarktliebhaber:innen höher schlagen lassen. Spielzeuge, Klamotten, Bücher, Krimskrams, Selbstgemachtes vieles mehr werden an diesem Nachmittag den/ die Besitzer:in wechseln. Auch für das leibliche Wohl ist an unserer Kaffee-Tee-Waffel-Bar gesorgt!

mehr…

Freitag 23.09.22, 19:38 Uhr

Gemeinsam bleibt’s warm

Für Samstag den 01. 10. rufen verschiedene Bochumer Initiativen unter dem Motto „Gemeinsam bleibt’s warm – unsere Solidarität gegen ihre Krise“ zu einer Protestkundgebung auf. Die Veranstaltung findet um 15 Uhr auf dem Dr. Ruer-Platz statt.

Am 28.09. wird es ab 18:30 Uhr im offenen Antifa Café, SZ eine Informations und Mobilisationsveranstaltung geben. mehr…


Freitag 23.09.22, 18:47 Uhr

Kritik an Flüchtlingsunterbringung

Der „Initiativkreis Flüchtlingsarbeit Bochum“ kritisiert die Unterbringung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter in Turnhallen und sieht in dem Vorgehen der Stadt Bochum einen eindeutigen Bruch der Kinderrechtskonvention. Er fordert von der Stadt einen sofortigen Stopp der Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in Turnhallen. Zurzeit werden ca. 90 Kinder und Jugendliche, die in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in Bochum registriert wurden, von der Stadt Bochum in Turnhallen untergebracht.

mehr…


Mittwoch 21.09.22, 17:17 Uhr
IG Bau fordert: Mehr Wohnungen durch Umbau und Dachaufstockung

Chancen durch den Umbau von Gebäuden

Die IG Bau greift in ihrer aktuellen Pressemitteilung die Ergebnisse einer aktuellen Analyse über den Wohnungsbestand auf und erklärt: »Bochum wohnt auf insgesamt rund 15,7 Millionen Quadratmetern. Die verteilen sich in der Stadt auf 200.700 Wohnungen. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Die IG BAU beruft sich dabei auf aktuelle Daten zum Wohnungsbestand vom Statistischen Bundesamt, die vom Pestel-Institut (Hannover) für die IG BAU analysiert wurden.

Demnach haben rund 9.560 Bochumer Wohnungen sieben oder sogar mehr Räume. „Wer so eine große Wohnung hat, die ihm auch noch gehört, hat eine Sorge nicht: die Angst vor steigenden Mieten“, sagt Gabriele Henter. Die Vorsitzende der IG BAU Bochum-Dortmund warnt die Immobilienwirtschaft davor, die Mietenspirale weiter nach oben zu drehen und damit die Inflation zusätzlich anzuheizen.

mehr…

Mittwoch 21.09.22, 12:51 Uhr
Das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung fordert

Transparenz schaffen – Bürgerversammlung jetzt!

Für das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung erklärt Wolfgang Czapracki-Mohnhaupt zu den aktuellen VONOVIA-Bauplänen in Bochum-Bärendorf: »Wenn es nach der Verwaltung gegangen wäre, hätte der Planungsausschuss bereits im November 2021 einen Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr.1023 für ca.18.000 qm Grabeland zwischen Brantropstraße, Holbeinstraße, Kaulbachstraße und Weitmarer Straße nach einem von der Verwaltung und VONOVIA erarbeiteten Planungskonzept gefasst. Der Aufstellungsbeschluss wurde aber ausgesetzt, weil sich die Bezirksvertretung Südwest in der Anhörung im Oktober 2021 einstimmig gegen eine derart dichte Bebauung in der „grünen Lunge von Bärendorf“ ausgesprochen hatte.

mehr…

Dienstag 20.09.22, 23:17 Uhr
Amnesty International Bochum ist Teil der Jury

Marler Medienpreis für Menschenrechte

Die Bochumer Uni-Gruppe von Amnesty International lädt zur Verleihung der Marler Medienpreises für Menschenrechte (M3) ein, der am Samstag im Grimme-Institut zum zwölften Mal vergeben wird. An der Preisverleihung, mit der Medienbeiträge aus Fernsehen, Radio und Print sowie erstmals auch Online-Medien wie Podcasts gewürdigt werden, die in außergewöhnlicher Weise das Thema Menschenrechte behandeln, kann man man auch per Livestream teilnehmen.

mehr…

Dienstag 20.09.22, 20:00 Uhr
Flüchtlingsrat fordert aus Anlass des heutigen Weltkindertages

Rechte minderjähriger Flüchtlinge achten

In der Pressemitteilung anlässlich des heutigen Weltkindertages fordert der Flüchtlingsrat NRW weitreichende Verbesserungen hinsichtlich der Situation geflüchteter Kinder und Jugendlicher: »So leiden minderjährige Flüchtlinge in besonderer Weise unter den prekären Zuständen in Landesaufnahmeeinrichtungen. Die Anonymität und Funktionalität dieser Einrichtungen machen ein privates und selbstbestimmtes Familienleben unmöglich. Die fehlenden Möglichkeiten, im Kreise der Familie kochen und essen, sich zurückziehen und ungestört lernen oder selbst gewählten Freizeitaktivitäten nachgehen zu können, beeinträchtigen das Kindeswohl in hohem Maße. Auch mangelt es meist an Kontakt zu lokal ansässigen Gleichaltrigen – ein wichtiger Schritt zum Ankommen in Deutschland. Die aktuelle Belegungssituation droht die Lage weiter zu verschärfen.

mehr…

Dienstag 20.09.22, 10:54 Uhr
attac NRW-Treffen in der KoFabrik am 24.9.

Eine andere Welt ist nötig – aber wie?

NRW Treffen

Am kommenden Samstag lädt attac NRW zu einem landesweiten Treffen in die KoFabrik in Bochum ein und die Regionalgruppe Bochum teilt dazu mit: »Das Treffen ist offen auch für alle Interessierten, die (noch) nicht zu attac gehören.

Es ist das erste Präsenztreffen seit der Corona-Krise und findet statt in einer Zeit, in der die soziale Spaltung und ungerechte Verteilung der Güter im Lande dramatisch zunimmt. Zeitgleich haben wir es mit einer massiven Klima- und Energiekrise zu tun und erleben tagtäglich, wie Konzerne (z.B. Uniper) mit Milliarden subventioniert und am Leben gehalten werden, ohne dass diese soziale oder Klimaauflagen erfüllen müssen.

mehr…

Dienstag 20.09.22, 09:53 Uhr
Im Figurentheater Daisy Blau, Theater der Gezeiten

Uruk-Heidi und Prinzessin Kröte

Prinzessin Kröte ist ein Figurentheaterstück des Figurentheaters Daisy Blau für Kinder ab 4 Jahren und erzählt davon, wie so manche, die man anfangs nicht leiden kann, einem ans Herz wachsen und wird am kommenden Samstag und Sonntag, jeweils um 15 Uhr, im Theater der Gezeiten gezeigt. Weitere Information hier. Und im Rahmen der Reihe lauschBar wird es dort am kommenden Donnerstag das Hörspiel „Uruk-Heide liebt Pferde“ geben. Das Figurentheater zu der Reihe lauschBar :

mehr…

Montag 19.09.22, 15:36 Uhr

Kidical Mass – „Uns gehört die Straße“

Im Rahmen des bundesweiten Aktionswochenendes „Kinder aufs Rad“ lädt die Radwende auch in Bochum zu einer Kidical Mass ein: »Am 24.09.2022 ab 14:30 findet die Kidical Mass in Bochum statt. An diesem Wochenende demonstrieren Radfahrende jeden Alters unter dem Motto „Uns gehört die Straße“ für sicheres Radfahren für Kinder und Jugendliche. Startpunkt ist dieses Jahr der Spielplatz an den Schmechtingwiesen (Nähe Freiligrathstraße). Nach einer kurzen Ansprache fahren wir gemeinsam eine kinderfreundliche, circa einstündige Runde durch die Innenstadt, begleitet durch die Polizei. Wir kehren gemeinsam zum Bergbaumuseum zurück und im Anschluss gibt es ein Rahmenprogramm mit Zirkus- und Theateracts.

mehr…

Montag 19.09.22, 14:24 Uhr
Dokumentarfilm mit Filmgespräch

Gefängnis oder Exil

Der Bahnhof Langendreer informiert über eine gemeinsame Veranstaltung mit Kino Endstation am kommenden Montag, dem 26.9. um 20 Uhr: »Der Dokumentarfilm zeigt die Repression gegen gewählte kurdische Politiker*innen in mehreren Beispielen und Zeitabschnitten. Die Politik der Zwangsverwaltung, die Aufhebung der Immunität von HDP-Abgeordneten wird in dem Film näher dargestellt.
Im Anschluss findet Filmgespräch mit Nursel Aydoğan (ehem. Abgeordnete der HDP) und Adil Demirci (Produzent des Films, Sozialwissenschaftler) statt. Das Gespräch wird aus dem Türkischen ins Deutsche übersetzt.

mehr…

Montag 19.09.22, 14:08 Uhr
endstation.kino: Kostenloser Kurzfilmworkshop für Jugendliche in den Herbstferien und Dokumentarfilm über Chöre

Unsere Herzen – Ein Klang

Kinotrailer "Unsere Herzen - Ein Klang" - Kinostart 22. September 2022

Im Kino Endstation wird neben dem am Donnerstag beginnenden normalen Kinoprogramm am kommenden Montag gemeinsam mit dem Bahnhof Langendreer der Dokumentarfilm „Gefängnis oder Exil“ gezeigt (siehe eigene Ankündigung). Außerdem informiert das Kino jetzt bereits über einen kostenlosen Kurzfilmworkshop für Jugendliche in den Herbstferien. Aus der Pressemitteilung des Kinos: »Ab Donnerstag, 22.09. ist im endstation.kino der Dokumentarfilm Unsere Herzen – Ein Klang zu sehen. Eine besondere Magie liegt im gemeinsamen Singen – da sind sich alle einig, die schon einmal im Chor gesungen haben.

mehr…

Sonntag 18.09.22, 11:20 Uhr

Interkulturelle Woche 2022 1

Am 24. September um 17 Uhr startet die Interkulturelle Woche Bochum mit Musik von Almar Sunshine und anderen Gästen im Stadtteilzentrum Q1. In diesem Rahmen können die Akteur:innen der Interkulturelle Woche sich und ihre Angebote vorstellen. Anschließend finden die Veranstaltungen dezentral an unterschiedlichen Orten statt. Dazu gehören sportliche Aktionen oder ein Weltenfrühstück mit der VHS, Diskussionsrunden, Konzerte, mehrsprachige Lesungen und vieles andere mehr. „Es werden Gelegenheiten geschaffen, um anderen Menschen und Perspektiven zu begegnen. Die Interkulturelle Woche ist ein Werbefeldzug für ein respektvolles Miteinander“, so Dorte Huneke-Nollmann von der IFAK-Integrationsagentur Mitte, die das Ganze koordiniert. Der Programmüberblick.


Samstag 17.09.22, 16:30 Uhr
Summer School in der KoFabrik

Zivilgesellschaftliches Engagement

Am 30.09.22 und 01.10.22 findet in der KoFabrik die „Summer School: Zivilgesellschaftliches Engagement – Möglichkeiten und Wege politischer Einflussnahme“ statt. Zu Einladung, Programm und Anmeldung.

Eine Reihe von Initiativen und Organisationen aus Bochum wirbt für diese vom Transfernetzwerk s_inn organisierte Tagung: „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Teilnehmer:innen zur „Summer School: Zivilgesellschaftliches Engagement – Möglichkeiten und Wege politischer Einflussnahme“ kommen und damit auch deutlich machen, dass Bürgerbeteiligung in Bochum ein wichtiges Thema werden muss.“ Die Unterstützer:innen:

mehr…

Samstag 17.09.22, 16:03 Uhr

Parkplätze zu Lebensräumen

Am gestrigen Freitag gab es zwischen zwei heftigen Regenphasen 90 Minuten Sonnenschein für den 7. Parkingday in Bochum, der von urbanRadeling organisiert wird. Parkplätze in der alten Alten Hattinger Straße waren zu Lebensräumen umgewandelt worden. Geboten wurde u.a. Musik, Pflanzen zum Mitnehmen, Spielmöglichkeiten für Kinder, eine Fahrradwerkstatt, Ausstellungen und viele Infostände. Vor allem war es eine Einladung zu vielen Gesprächen. Die Besucher:innen bekamen eine reale Vorstellung, welche Lebensqualität Bochum haben könnte, wenn Parkplätze zu Lebensräumen umgewandelt würden. Nicht nur das Wetter war mies. Erstmals verlangte die Polizei von den Veranstalter:innen, dass sie eine Sondernutzungsgenehmigung beim Ordnungsamt beantragen. Politische Demonstrationen wie der Parkingday sind nicht genehmigungspflichtig. Sie müssen nur angemeldet werden. Bilder vom Parkingday 22:

mehr…